2 Handgriffe, 2 Caches, 1 Latte (2)

Das Wetter immer noch sehr angenehm an diesem Sonntag Nachmittag, den einen Cache bereits geloggt, lief ich glücklich meiner nächsten Herausforderung entgegen.

Immer noch waren sehr viele Spaziergänger unterwegs… Fluks habe ich mir noch einmal die Vogelperspektive des Cache Standortes in Erinnerung gerufen. An einer Kirche sollte er hängen. Die Stelle kannte ich! (-:

Zunächst vergewisserte ich mich, dass ich alleine an der Kirche war und sah mich um. Außer eine Familie mit genervten Kindern, war niemand zu sehen. Hinter der Kirche war ein Gebüsch. Da könnte der Cache sein, dachte ich mir. Ich schnappte ein Stöckchen und stocherte im Grünen herum. Auf einmal kam mir eine Geruchswolke entgegen, wiiiderlich. Es roch nach Urin und was weiß ich noch. Puhh! Da war mir klar, der Cache der liegt hier nicht und verließ, mit gerümpfter Nase, den Urinplatz der Männer … (-;

— Wo dann suchen?
Als nächstes bin ich weiter um die Kirche herum gelaufen und habe zwei Stromkästen entdeckt. — Auch immer gut, einen Schatz zu verstecken, sagte mir meine Jadgerfahrung. Dumm nur —, die Kästen standen direkt an einer stark befahrenen Straße, mit gut besuchter Fußgängerampel. Ich musste mir was einfallen lassen!

Wie immer tat ich so, als hätte ich was am Fuß und stellte meine Tasche ab. Und da sah ich ihn, den Cache. Eingepackt in einem magnetbehaftenen Röhrchen, wartete er darauf von mir geborgen zu werden. Leider kam ein Mann vorbei und fragte mich, ob alles in Ordnung sei. Sicher, antwortete ich, alles bestens. Ich konnte gerade noch rechtzeitig meinen Arm hinter dem Stromkasten hervorziehen. Lustig!

…Doch dann gelang es mir, — ein Griff und ich hatte ihn in der Hand. Mein Herz schlug höher und ich entschloss, mit Cache erst einmal das Weite zu suchen, um in Ruhe loggen zu können.
Auf einer Bank in der benachbarten Fußgängerzone trug ich mich ins Logbuch ein, kehrte zum Fundort zurück und hängte den Cache in einem unbeobachteten Moment zurück an seine Stelle.

Glücklich von so viel Jagderfolg, habe ich anschließend, in einer Cafè-Bar, einen super leckeren Latte Maccioato getrunken. Den hatte ich mir verdient!

Lese auch:
2 Handgriffe, 2 Caches, 1 Latte (1)

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter geocaching

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s