Meine Lifestyle Cache Besucher

Um die Nikolaus Zeit, habe ich meine erste Dose vergraben*.

Nun ist einige Zeit ins Land gegangen und ich habe mal nach dem Rechten gesehen. Erst virtuell, dann real.

Der Erste Finder meiner Dose, war eine Dame, nennen wir Sie Frau E. Sie freute sich sehr, denn es ist etwas besonders, als allererstes einen neuen GeoCache zu bergen. Man spricht auch in diesem Zusammenhang oft vom sogenannten F T F ( first to find)

Dementsprechend loggt Frau E., nicht nur im Logbuch einen reizenden Text, sondern bedankte sich auch im Geocaching-Portal für den Nikolaus, den ich für den Erst Finder in die Cachedose legte.

Mittlerweile haben meine Dose 45 GeoCacher aufgesucht.

Lifestyle Cache - Logbuch

Lifestyle Cache - Logbuch

Unter anderem eine weitere Dame, nennen wir sie Frau F. Sie suchte den Cache mit ihrem Partner. Und beide waren sich einig, dass, wenn Sie Kinder hätten, Frau F. mit Herr. F. wieder käme. Denn der Inhalt der Dose ist kindgerecht aufbereitet. So lautete Ihre Meinung…, ihre Kinder würden sich sicherlich freuen und auch etwas hineinlegen wollen. Warten wir es ab!

Aber nicht nur Nikolaus und die Ü-Eier die ich hineingelegt hatte beherbergt die Cachedose, ― zwischenzeitlich nutzen einige Geo Coins & Travel Bug die Dose und warten auf die Weiterreise.

Prominentester Gast zur Zeit, ― Ferkel, der Freund von Puh dem Bären. Er aber ist kein Reisewilliger, er darf getauscht werden.

Lifestyle Cache - Doseninhalt

Lifestyle Cache - Doseninhalt

Lese auch:
erstes Geschenk, meiner lieben Kollegen
Lifestyle Päckchen geschnürt

* in ein vorhandenes Baumloch gelegt!


Was würded Ihr alles in (m)eine Cachebox legen?

Advertisements

15 Kommentare

Eingeordnet unter Meine Caches

15 Antworten zu “Meine Lifestyle Cache Besucher

  1. Vergraben? Das wollen wir doch nicht hoffen… (siehe Guidelines)

  2. martinascachenews

    Lach, mo-cacher. Ich glaube ich muss das mal klarstellen:

    Die Cachebox liegt in einem Baumloch. Mit vergraben meinte ich, das ich das Loch, das der Baum für mich freigelegt hat, mit Inhalt gefüllt habe. Sprich meine Dose platzierte (-:

    Um diese lange Beschreibung zu verkürzen, habe ich mich für das Wort vergraben entschieden.
    ― Aber ich werde nun eine kleine Fußnote setzten und beim nächsten Artikel, peinlichst genau darauf achten, das Wort vergraben zu vermeiden, lol.

    Denn, solch einen Hinweis (in dieser Art), hatte ich neulich schon einmal von einem lieben Kommentar-Schreiber lesen „müssen“. Und ich möchte ja nicht mit den Guidlines des Portals in Konflikt geraten (-;

    Lieben Gruß Martina

    P.S. Schau, schon geändert.

  3. JR849

    Das Wort „vergraben“ sticht halt gleich ins Auge. 😀 😀

  4. 45 Geocacher in der kurzen Zeit, das ist schon wirklich gut. Wenn ich das Wetter Anfang Januar noch bedenke, dann ist es spitze. Leider hat unser Cache nicht diesen Erfolg, aber er ist halt etwas spezieller.

  5. Och, Ferkelchen im Cache? Der würde sich sicher mit dem etwas größeren Pendant verstehen, dass bei uns zu Hause wohnt. Leider waren wir gerade erst im Großraum Frankfurt unterwegs.

  6. also, ich muss gestehen, ich habe mich noch nicht wirklich mit GeoCache beschäftigt – und verstehe deswegen auch nur die hälfte. bevor ich dumme fragen stelle, sollte ich deswegen wohl erstmal lesen. aber hier bin ich doch jetzt sehr neugierig geworden …

    es geht also darum, eine dose mit einem ferkel und einem überraschungsei in einem baum zu vergraben – der nächste, der die dose findet, darf sich das ferkel nehmen (weil das nicht gerne reist?! was ist denn das für ein ferkel??) und muss dafür was anderes reinlegen … und die dose in einem anderen baum vergraben … so weit, so gut. bis hier hin bin ich mitgekommen.

    jetzt fragst du deine leser, was sie in (d)eine box legen würden — mh. also — was zu essen ist immer gut, aber vielleicht etwas, das ein bisschen länger anhält, als ein ü-ei. ravioli in der dose zum beispiel. und dann vielleicht so eine minizahnbürste, die man sich immer beim zahnarzt klaut. man will ja nicht, dass ferkel in seinem baumloch zahnschmerzen bekommt. und sonst?! viele kleine pröbchen, seife, creme, … alles, was ferkel von welt brauchen könnte, um sich wohl zu fühlen. und natürlich was zum spielen. da würde ich murmeln oder ein jojo bevorzugen. ja, das würde ich rein tun. ach! und ein foto von emma natürlich, die soll auf der ganzen welt bekannt werden, und ich bin mir sicher, jeder würde sich über das foto freuen.

    so. jetzt hoffe ich, dass ich das prinzip verstanden habe und mich hier nicht fürchterlich blamiere :>

    liebe grüße aus dem off und eine schöne woche!

    lisa

  7. ok, jetzt bin ich ein bisschen schlauer. am besten gefallen mir die Travel Bugs – vielleicht sollte ich emma mal auf reisen schicken?!

    die liegt mir schon die ganze zeit damit in den ohren, dass sie unbedingt mal nach transilvanien will – sie hat da irgendwas im tv gesehen. lauter schöne kater oder so …

  8. martinascachenews

    @all: danke für Eure lieben Kommentare.

    @ WWW-KR: es hat mich auch erstaunt, das meine Dose so gut angenommen wird. Einer Cacher hat die Dose bei – 13 Grad geloggt (gefunden). Aller Achtung, brrrrrr

    Was ist denn so speziell an Eurem Cache?

    @ Schulz & Schulz: Oh wie schade, das Ferkel hätte sich sicherlich über einen Besuch von Euch gefreut.

    @ Curlysa: Also, ganz so, wie Du denkst verhält es sich nicht. Pass auf:

    die Dose habe ich vor ca. 6 Wochen, mit ein paar Kleinigkeiten zum Tauschen versteckt.
    Das Ferkel hat ein anderer GeoCacher in die Dose hineingelegt und sich etwas aus dem Cache herausgenommen. Das muss aber ich zwangsläufig so sein. Du musst weder etwas hineinlegen noch etwas entwenden. So weit so gut.

    Die Cache-Dose bleibt an Ort und Stelle und wird keinesfalls bewegt. Denn dann stimmen die Koordinaten nicht mehr, die der Dose zugehörig ist. Und kein Finder würde sie mehr entdecken und seinen Fund würde er demzufolge auch nicht ins Logbuch eintragen können. Denn darum geht es eigentlich.
    Cache finden, loggen und auf zum nächsten Cache. Das mit dem Tauschen etc. ist eher nebensächlich und bringt einfach ein wenig Abwechslung.

    Deine Vorschläge für den Inhalt der Dose finde ich ganz witzig. Einen Lippenstift kann man doch immer irgendwie gebrauchen. (-:

    …Einmal hatte ich eine Cache gefunden, da lag u.a. ein Tampon drin. Auch nicht schlecht.

    Lieben Gruß an Alle, Martina

  9. Nimmst du getauschte Sachen denn eigentlich auch mal mit nach Hause? 🙂

  10. martinascachenews

    @ Schaps. ja, die nehme ich auch mit nach Hause, meistens lege ich diese* dann wieder in eine andere Cachebox, oder schenke es meinem Patenkind (-:

    Einen Travel Bug (TB) nimmt man ebenfalls mit einmal mit, um im Internet zu lesen, wie der Auftrag lautet.

    Der TB sollte allerdings nicht länger als zwei Wochen in Deinem Besitz sein. Du solltest Ihn dann in einen anderen Cache platziert haben. Denn, sein oberstes Ziel ist das Reisen.

    Gruß Martina

    P.S. * Es gibt TBs und Tauschgegenstände

  11. Ich finde das irgendwie witzig. Wenn ich mir vorstelle, ihr grabt euch durch den Tiefschnee durch. 😉 Ist doch irgendwie hinderlich oder?

  12. Nila, Tiefschnee? Was ist das? 😎

    Martina, ich als totaler Blondschopf in Sachen Cache finde es echt erstaunlich, dass in so kurzer Zeit deine Dose schon so viele „Besucher“ hatte … Mir war es völlig fremd, dass doch eine Menge Leute dieses als Hobby auserkoren haben. Gibts im Siebengebirge auch Caches?

  13. martinascachenews

    @ Nila: ja es ist honderlich, deswegen fängt für mich die Saison auch erst an….(-:

    @Andrea: stattliche 24960 Stück natürlich nicht unmittelbar in Deiner Nähe (-: Anbei ein Link zur Auflistung der Caches:
    Deine Caches

    Sicherlich wirst Du den einen oder anderen Ort kennen. Da würde ich dann mal nachsehen. Sofern es sich um einen Micro handelt, ist dieser oftmals mit einem Magnet behaftet und hängt irgendwo. Ähnlich wie bei meinem Post Cache.

    Um allerdings die genauen Koordinaten zu erhalten, musst Du Dich kostenlos anmelden.

    Wie gesagt, ich würde vorschlagen Du sucht Dir einen in einem bekannten Gebiet und gehst mal vorbei (Park, Zoo…) Meisten steht in der Beschreibung ein Hinweis/Tipp klicke auf Additional Hints und die kryptische Buchstabenfolge, wandelt sich in einen Satz…

    Gruß, Martina

  14. Thanks for the link! I’ll be linking to yours next time I log in on mine… happy caching!

  15. Naja, aber jetzt ist ja nicht mehr so viel mit Schnee 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s