Deutschlands erster GeoCache

Nachdem der weltweit erste Cache von Dave Ulmer am 03. Mai 2000, in den USA gelegt wurde, dauerte es keine sieben Monate und Deutschland hatte ebenfalls seinen ersten GeoCache. Den heute noch aktiven „first Germany“ — einst gelegt von Ferenc.

Diesen begehrten Cache, haben mittlerweile 516 Cacher besucht und gehuldigt. (Stand Februar 09).

Erster Geocache Platz - Deutschland

Erster Geocache Platz - Deutschland

Manch einer kniet vor dem Cache nieder, der mittlerweile den Besitzer gewechselt hat.
— Das geht mir persönlich aber dann doch zu weit. Ich schätze mein Hobby sehr, führt es mich an Orte, auf die ich sonst nicht aufmerksam werden würde, aber vor einem Cache knien oder aber in Ohnmacht fallen, das geht dann doch zu weit (-:

Um allerdings den deutschlandweit ersten Cache in Berlin, auslegen zu können, erfolgte zu vor die Freigabe des GPS Signal seitens der Clinton Regierung im Jahre 2000.

Die Ausspielung des GPS Signals wurde nun nicht mehr absichtlich verzerrt, sondern war mittels GPS Gerät für jedermann empfangbar. Und so war das GeoCaching, Dank Dave Ulmer, geboren.

Er legte den weltweit allererste Cache, nahe Estacada
(N 45° 17.460, E 122° 24.800).

Erster Geocache weltweit - Dave Ulmer

Erster Geocache weltweit - Dave Ulmer

Quellen:
geocaching.com
geocaching.gpsgames.org
Youtube, Google

Advertisements

8 Kommentare

Eingeordnet unter geocaching, Superlative

8 Antworten zu “Deutschlands erster GeoCache

  1. widdi

    Ich war auch bei GC77 … komm mir nicht so – diesem Cache muss man einfach huldigen, wenn ma vomera Dubberdosenfieber angsteckt is!

    😀

  2. Wenn ich mal nach Berlin komme, werde ich ihm auch huldigen 😉

    Aber es ist schon erstaunlich, wie schnell sich Geocaching verbreitet hat. Normal brauchen Trends deutlich länger, bis sie aus den USA über den großen Teich schwappen…

  3. London Rain

    Der Cache ist völlig unspektakulär und hat mit dem Originalcache kaum noch was zu tun…

  4. Wenn diese Dichte an Caches weiter zunimmt, wird es irgendwann den letzten Cache in Deutschland geben. Hier im Sauerland schießen die Dinger wie Pilze aus dem Boden. Erst heute hatten wir zwei bei denen wir uns fragten warm die gemacht wurden.
    Suchen werden wir den ersten natürlich auch, falls wir mal nach Berlin kommen.

  5. DL3BZZ

    Einige huldigen den ältesten Cache, andere die erfolgreichsten Geocacher (mit den meisten Funden) 😉

  6. Pingback: kurzmal am Rhein | USmith Blog

  7. martinascachenews

    @ Widdi: ich würde auch nicht nein sagen zu diesem Cache (-:

    @ London Rain: wenn das so ist, spare ich ihn mir doch, lol

    @ Nehmeier: es wundert mich nicht, das es immer mehr Caches gibt. Es macht auch einfach Spaß und man hat eine Aufgabe und läuft nicht einfach nur in der Gegend/Landschaft herum, sondern lernt auch einiges. Mein Leben hat es sehr bereichert (-:

    @ DL3BZZ: ja, so findet jedes Tierchen sein Pläsierchen…(-;

    @ kurzmal am Rhein: Danke für Deine Querverlinkung zu meinem Artikel!

    Euch allen einen schönen Start in die Woche, Martina

  8. Geil! Wie so eine Art Wallfahrtsort! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s