Monatsarchiv: Juni 2009

1Live Talkradio – GeoCaching bei Domian!

Vor 2 Monaten lief im Nachtprogramm bei Domian, das aktuelle Telefon-Thema: GeoCaching mit Brain 36.

Für alle diejenigen, die sich zu dieser nachtschlafender Zeit, im Land der Träume befinden. Hier das Video.

Muggel-Domian stellt Fragen, GeoCacher beantwortet…

Kommt es zum Eklat? Verlässt Brain 36 seine Freundin? Seht es Euch an 😉


Sicherlich gibt es wieder jede Menge von Euch, die das Video bereits kennen. Bevor Ihr nörgelt, seht es Euch einfach nicht an…. 😉


Quelle: Domian auf youtube

Advertisements

10 Kommentare

Eingeordnet unter Video

Ultimativer Fußball Mytery Cache!

Wie versprochen möchte ich Euch noch einen Cache vorstellen, der meiner Meinung nach etwas kompliziert daher kommt.

Es geht darum, sich auf eine Brücke zu begeben, die zwei „verfedete“ Großstädte mit einander verbindet.
Bis hier hin ist es ja noch einfach. Nun müsst Ihr laut der Beschreibung einen magnetischen Micro suchen, der als Fußball fungiert. Auch noch verständlich. Danach gilt es das Fußballfeld ausfindig zu machen.

Hier ein Ausschnitt der Cachebeschreibung des Owners:

[…] Das Spielfeld erstreckt sich über 24 Sprossen des Geländers, die Mittel- und die beiden Torlinien sind zur besseren Orientierung mit Signalfarben auf dem Gehweg markiert.
Die Torlinie des Frankfurter Tores wird als „TF“, die Torlinie des Offenbacher Tores wird als „TO“ und die Mittellinie wird als „M“ bezeichnet. Da ein Geländerabschnitt aus 24 Sprossen besteht, bilden zwei Sprossen die Mittellinie! Von „TF“ in Richtung „M“ werden die Sprossen mit „F1“, „F2“ bis „F11“ bezeichnet. Dieses ist die Frankfurter Hälfte.

Von „M“ in Richtung „TO“ werden die Sprossen mit „O11“, „O10“ bis „O1“ bezeichnet. Dieses ist dann die Offenbacher Hälfte.
Also ist die erste Position nach links bzw. rechts von der Mittellinie aus gesehen die Nr.11! Die letzte vor der Torlinie ist jeweils die Nr.1! […..]

— Ui, da muss ich aber mehrmals lesen, um zu kapieren, wie dieses spezielle Fußballspiel funktioniert.
Und wie den Logbuch Einträgen zu entnehmen ist, scheinbar auch für eingefleischte Fußballspieler keine leichte Aufgabe, denn die Einträge des letzten Spielteilnehmers, werden sehr oft korrigiert, lol

Na, habt Ihr alles verstanden?

Also wer mal nach Micronesien kommt, sollte sich diesem Mystery Cache annehmen.

Viel Erfolg!


Ab Dienstag ist erst einmal Schluss mit regelmäßigem Blogen. Zum GeoCaching selbst, komme ich im Moment auch leider nicht. Ihr wisst ja, ich ziehe um.

In wie weit ich dort gleich über eine DSL Leitung verfüge weiß ich noch nicht. Deswegen kann es in den nächsten Wochen ruhiger um meinen Blog werden.

Einige kleine Artikel habe ich aber bereits vorbereitet, damit ihr mich nicht gleich ganz vergesst 😉 Diese habe ich auf automatisch publizieren gestellt. Also nicht wundern, wenn ich bloge aber nicht auf Eure Kommentare, über die ich mich immer sehr freue, antworte.

Auf bald!
Eure Martina

4 Kommentare

Eingeordnet unter geocaching

Reise Cache News – Henry bald in Asien?

Lange ist es her, dass ich von meinem ersten Travel Bug Henry berichtet habe. Sein Auftrag lautet nach wie vor: „Bringe mich nach Asien, denn dort komme ich her“

Na ja, das ist immer so eine Sache mit den Erfüllungen der Aufträge. Aber, ich will mich nicht beschweren. Nach langer Durststrecke in verlassenen Gegenden, hat der kleine doch den einen oder anderen Kilometer geschafft genauer gesagt: 233 Kilometer!

Aktuell befindet er sich in der Hand von hazel, die ihn seit dem 5 März, wohl ein angenehmes Leben in Ihrer Wohnung bereitet 🙂

Henry mein Travel Bug zusammen mit GeoCacherin hazels

Henry mein Travel Bug zusammen mit GeoCacherin hazels

Aufgrund dessen, dass  hazel’s, Henry nun schon länger in Ihrem Besitz behält, hoffe ich natürlich, es geht in den Sommerferien nach Asien. Denn hazel’s hatte ihn bereits sicher vor der Schweinegrippe gerettet, wie Sie mir im Logbuch Eintrag versicherte, lol, so wird Sie ihn sicherlich auch mit in den Urlaub nehmen 😉

Bevor hazle’s meinen Travel Bug an sich nahm, war Henry zu Gast bei Hund Sam.

Henry mein Travel Bug zusammen mit GeoCacher Hund Sam

Henry mein Travel Bug zusammen mit GeoCacher Hund Sam

— Ja, im Winter, als es sooooo schrecklich kalt war, kuschelte er sich bei Freund Sam ein. Was ein treues Paar. Wie lieb, Danke Sam für Deine Fürsorge!


Update: wie ich so eben von hazel’s erfahren habe, begibt sich Henry, am Montag den 22 Juni, auf große Reise. Wohin es geht weiß ich noch nicht, aber ich freue mich auf den Logeintrag…und bin sehr gespannt darauf wie viele Kilometer mein Travel Bug auf’s Konto bekommt!

8 Kommentare

Eingeordnet unter Meine Travel Bugs

Mein Nanao Cache zieht um!

Ende des Monats verlasse ich mein heißgeliebtes GeoCache Paradies. Auf der einen Seite freue ich mich auf die räumliche und geographische Veränderung, andererseits werde ich meine kleine Großstadt mit all seinen Schätzen sicherlich vermissen.

Zuvor aber, schicke ich Frau Hase, Herrn Igel hinterher, der mittlerweile einige Kilometer Vorsprung gut machen konnte. Dazu demnächst mehr….

Doch zurück zum Nano Cache.

Da ich mich bereits im Pack-Wahn befinde. 20 Kisten, davon 10 Bücherkisten sind bereits verpackt und warten auf den Abtransport, sollte ich natürlich meinen Kleiner Freund! nicht vergessen. Denn dieser zieht selbstredend mit mir um.

Nano Cache - drei volle Logbücher

Nano Cache - drei volle Logbücher

— Gesagt getan, heute Vormittag, nach einem leckeren und ausgiebigem Frühstück mit Freunden und kleinen Pannen, habe ich ihn archiviert.

Sicherlich zum Leid wohl der GeoCache Gemeinde, denn auch nach Monaten, war der Run auf den Kleinen immer noch groß. An die 100 Logbuch-Einträge beweisen das.

Aber mal ehrlich, so eine Nano, am richtigen falschen Ort platziert, bedarf einer intensiven Pflege. Ich weiß noch, wie ich hektisch am Neujahrsmorgen, dass Logbuch austauschen musste, da mein ungeduldigen Hobby Kollegen, da kein Pardon kennen.

Ständig hieß es: „Logbuch ist voll“. „Bitte Wartung durchführen“…

Ja mein Gott, da kam ich mit der Produktion der Logbüchlein gar nicht mehr hinterher. Und das ewige Gejammer darüber, wie fummelig es doch sei, selbiges heraus zu ziehen bzw. wieder hineinzubugsieren.

Nun werde ich in meiner neuen Heimat, ein Plätzchen aussuchen, das nett, aber hoffentlich nicht all zu häufig aufgesucht wird.

Übrigens wird das in der noch Cache jungfräulichen Gegend, die mich nun beherbergt, sicherlich nicht der Fall sein. Denn bis dato befinden sich nur ein Multi- und ein Tradi Cache in meinem Umfeld. Wie gesagt bis dato 🙂


Meine Lifestyle Dose, dass Geschenk meiner Kollegen, verweilt nach wie vor in meinem kleinen Großstadtwald. Denn eine Dose, ist in der Pflege, gegen die eines Nanos, ein Kinderspiel. Ich werde ein weiteres Logbuch hineinlegen, dass war’s! Bis Jahresende sicherlich ausreichend.


Das eine oder andere Schmankerl, präsentiere ich noch. Unter anderem einen interessanten Mystery, den ich Euch Männern gerne noch vorstellen möchte 😉

7 Kommentare

Eingeordnet unter Meine Caches

Z. Ich und das GeoCaching!

Die kleine Z. 7 Jahre alt und eines meiner Patenkinder, war sofort „Feuer und Flamme“, als ich Ihr das mit dem GeoCaching erzählte. Also das was die Nana, das bin ich 🙂 gerne in Ihrer Freizeit macht.

Da lag es nahe, auch einmal mit so einem kleinen Muggel-Kind auf Jagd zu gehen.

An einem Samstagnachmittag, das Wetter eher bescheiden, aber trocken, zogen wir los.

Zuvor erklärte ich noch, dass das mit dem GeoCaching nicht jeder wisse bzw. nicht jeder kenne. Und das wir nun ein Geheimnis hätten.

Mit Ihren fast 8 Jahren versicherte Sie mir, dass sie ein Geheimnis bewahren könne und so gingen wir unserem ersten gemeinsamen Cache entgegen.

Leider, leider ist Z.’s Umfeld sehr Cache Jungfräulich….zumindest bis jetzt 😉

So fanden wir nur einen Petling in einer Baumwurzel versteckt. Doch das störte das kleine Muggel-Kind überhaupt nicht. Denn zuvor mussten wir erst einmal warten, bis sich die Besucher auf dem Wiesengrundstück verzogen, um den Cache bergen zu können. Das war schon so spannend und lustig, dass auch der Petling herzlich willkommen war.

So machten wir schnell ein Foto des Findling, trugen uns ins Logbuch ein und wollten den Cache wieder zurücklegen, als ich sie fragte, ob sie noch wisse, wo der GeoCache denn gelegen hätte.

GeoCaching - Petling - Stofftier

GeoCaching - Petling - Stofftier

„Nein Nana“, so Ihre Antwort, „das weiß ich nicht mehr“. „Macht nix“, so meine Antwort, „Nana weiß genau, wo der Petling „wohnt“. Wir legten Ihn , mit Freund Hahn, gemeinsam zurück und zogen glücklich und zufrieden von Dannen.

Zu guter Letzt versprach ich Ihr noch Hoch und Heilig, einen Travel Bug für Sie ins Rennen zu schicken.

Zu Hause angekommen, suchte sie eine geeignete, aus Ihren gefühlten 1000 Figuren aus… So das wir Mitte Juli Heffalump, auch gerne  Lumpi genannt, in die große weite Welt entlassen werden.


Den zweiten Cache, den wir finden wollten, fanden wir aufgrund Zeitmangel, leider nicht. Dieser steht nach wie vor auf unsere Liste und wird bald unser sein 😉

Und bei dieser Tatkräftigen Unterstützung, kann es nur klappen!

GeoCaching - GPS Bildschirm

GeoCaching - GPS Bildschirm

6 Kommentare

Eingeordnet unter geocaching

Teurer GeoCache Großeinsatz?

Eben auf youtube.com etwas entdeckt, das ich Euch nicht vorenthalten möchte*.

Ein mit Tatendrang erfüllter Cache meinte es wohl besonders gut, als er sich einen GeoCache der etwas anderen Art ausdachte 😉

Der WDR berichtete in seiner Lokalzeit Ruhr darüber.

Leute gibt’s, unglaublich, aber wahr!


Quelle: WDR
Video Owner Tafari74: youtube.com



Update: *Archivmaterial

13 Kommentare

Eingeordnet unter Video