Über die Kuhweide – zum GeoCache!?

Neulich —, im Urlaub, nach einer langen Fahrt Kreuz und Quer durch Englands Südwesten, bleib es nicht aus, den einen oder anderen GeoCache zu verbuchen.

Während wir Südwestengland von seiner schönsten Seite erkundeten, verschlug es uns zur einer ausgiebigen Rast in das verschlafene, an der Küste gelegene Tintagel.

Dort befindet sich, so weit ich mich erinnere, dass älteste Postamt der Region und das malerische Tintagel Castle

Altes Postamt - Tintagel - Südwest England

Altes Postamt - Tintagel - Südwest England


Letzteres war auch von unten aus zu bewundern, so das ich mir den Weg bis ganz nach oben sparte. Und das war auch gut so, denn das verträumte Schloss, hatte seine Pforten geschlossen, wie ich im Nachgang erfuhr, lol.

So waren also meine Begleiter in alle Winde verstreut und ich nutze die Zeit, um einige Eindrücke im Foto festzuhalten.

Küstenabschnitt - Grafschaft Cornwall - Tintagel

Küstenabschnitt - Grafschaft Cornwall - Tintagel

Küstenabschnitt - Grafschaft Cornwall - Tintagel - Wasserfall

Küstenabschnitt - Grafschaft Cornwall - Tintagel - Wasserfall

Zwei Stunden später versammelten wir uns zum Lunch und planten das Weiter Vorgehen.

Bis nach Hause waren es noch gute 130 km und ich beschloss spontan, meinen ersten Cache im fremden Großbritannien anzugehen.

Kurz vor Fahrtende, stoppte die Truppe, die mittlerweile nur noch aus 4 Personen, einschließlich mir bestand und mein Schatz und ich machten uns auf die Suche nach GeoCache Nummer 1.

Das GPS lenkte uns zu einem Parkplatz und wir zogen los. Unser Weggefährten begleiteten uns noch ein Stück und kehrten dann zum Treffpunkt zurück.

So „kletterten“ mein Liebster und ich geradewegs einen Berg hinauf und genossen die Aussicht, bis dann plötzlich —, der Albtraum meiner Kindheit vor mir stand.

ICH befand mich auf einer Kuhweide!

Nun sollte man wissen, dass ich in den Ferien immer mit Kühen zu tun hatte und  den Umgang mit dem Vieh eigentlich beherrschen sollte, aber irgendwie sind und waren mir diese Tiere nie geheuer!

Also was tun? Mein Freund mit dem GPS schon fast außer Sichtweite, bleib mir nur eins —, ich rief: „Halllllllo, da sind doch Kühe !“
Daraufhin er,  grinsend auf mich zu kommend:  „ die machen doch nichts. Mach lieber mal ein paar schöne Fotos der netten Gesellschaft.“ Von Angst natürlich keine Spurt, lol

Ich sondierte die Lage…die Kühe grasten in der Abendsonne, waren Glücklicherweise gute 30 Meter von mir entfernt und ich zückte mutig die Kamera. :-)  Etwas mulmig war mir schon, bemerkte doch eine der Damen mich „zitternd“ am Auslöser und hob neugierig den Kopf.

Abnedstimmung - Kuhweide - Südwestengland

Abendstimmung - Kuhweide - Südwestengland


Schnell waren die Fotos geschossen und der GeoCache gefunden.

Cachedose mit Schaf Travel Bug

Cachedose mit Schaf Travel Bug


Ein kleines Schaf wartete auf die Weiterreise, doch da es nur innerhalb Großbritanniens bzw. Schottland reisen sollte, lies ich es an Ort und Stelle.

Somit kommt es auch niemals in den Genuss unsere saftigen grünen Wiesen zu erobern!😉

7 Kommentare

Eingeordnet unter geocaching

7 Antworten zu “Über die Kuhweide – zum GeoCache!?

  1. Welch britische Banausen. Gönnen ihren Schafen keinen Urlaub auf dem Festland.😉 .

  2. Hey, coole Episode!
    Ich fahre am Samstag auch nach Cornwall, ich glaube Tintagel liegt auch auf unserer Route. Hast Du eine Cache-Empfehlung?
    Grüße aus Heidelberg
    struwwelchen
    PS: In meiner Kindheit waren wir oft in der Schweiz wandern, ich kann Deinen Respekt vor den Kühen verstehen, schon gewaltig so ein Vieh und die in CH haben auch noch Hörner…. Da wird so ein Wanderpfad mit Kuh durchaus zum „unüberwindbaren“ Hindernis

  3. martinascachenews

    @Neheimer: das Schaf würde sich sicherlich, mal von den Kommunikationsproblemen abgesehen, mit unseren gut verstehen. Aber dann eben nicht, lol

    @struwwelchen. Cache-Empfehlung leider nicht. Denn ich habe fast nicht gecachet im Urlaub, da wir mit gaaaanz vielen Personen unterwegs waren. Ich schaue aber trotzdem mal, ob ich den GC noch zu dem Kuhweiden Cache finde und melde mich per Mail.
    Aber schon mal vorab , viel Spaß in Cornwall, ist wirklich nett dort!

    Martina

    P.S. Kühe mit Hörner, noch schlimmer *g*

  4. Meine Güte hast du schöne Fotos geschossen. Da frisst einem ja fast der Neid. Das Postamt ist echt schnuggelig.
    Lol, kommst du in meine Gegend, da gibt es auch viele Kuhweiden😉

  5. martinascachenews

    @Nila: es war auch sehr schön dort! Danke für das Foto-Lob

    …Lol, kommst du in meine Gegend, da gibt es auch viele Kuhweiden😉 …
    Ja, das denke ich mir. Satte grüne „Hochwiesen“, da hätte sich das Britische Schaf sicherlich gefreut und gestaunt, aber nein, es verweilt in GB.

  6. Pingback: GeoCaching – Muggel P. der große Held! « Martinas Cache News Weblog

  7. Pingback: Distel Cache Honiton – Not Found! « Martinas Cache News Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s