Erster Fund

Im Juli 2008, bin ich das erste mal meinem neuen Hobby nachgegangen. Zuvor habe ich mir die Koordinate bei dem angesagtesten Cache-Portal (www.geocaching.com) geholt. Ein GPS Gerät hatte ich zu dieser Zeit noch nicht. Eigentlich habe ich immer noch keines, aber mein Freund besitzt eins (-:

Ganz in meiner Nähe also, sollte ein Cache versteckt liegen. Und da ich sowieso nichts besseres an diesem Tag zu tun hatte, habe ich es einfach mal versucht.

In einem netten Park, so stand es in der Beschreibung, sollte ich mein Glück versuchen. Okay, der Park ward schnell gefunden, doch dieser ist nicht gerade der kleinste gewesen. Wo sollte ich also anfangen?

Der Cache liegt ja nicht auf dem Weg, so mein Gedankengang. Also bin ich zunächst abseits des Weges im Geäst der Parkanlage herumgestolpert. Es war wie an Ostern, wie damals, beim Eier suchen (-: Nostalgisch!

Doch gefunden hatte ich nach 45 Minuten immer noch nichts und war enttäuscht. Hmm, also las ich noch einmal in der Beschreibung. Magnetisch sollte der Cache sein. Magnetisch??? Ah ja.

Gut, also nach etwas metalernem Ausschau halten, sonst haftet der Magnet ja nicht, so dachte ich es mir. Und wie ich da so schlenderte, sah ich einen Teich. Diese war teilweise umzäunt. Nix wie hin und das Geländer abtasten. Und was soll ich sagen, da hang eine Filmdose direkt an einem kleinen Posten.

War ich stolz, als ich die Dose öffnetet. Ein kleiner Bleistift und ein Logbuch befand sich darin. Ich werde nie vergessen, wie happy ich war, als ich meinen Namen das erste Mal eintragen konnte.
Danach ging’s schnell nach Hause, um meinen Fund auch im Internet zu loggen…(-:

8 Antworten zu “Erster Fund

  1. Mein erster Cache lag auch nur etwa nen km von zuhause weg. Das war ein Multi der Größe Regular (GC17GZG). Inzwischen gibt es hier in der Nähe, also was mal eben zu Fuß zu erreichen wäre, nix mehr zu heben. Wenn ich auf die Karte schaue, sehe ich fast nur Smilies (gefundene) und einige disabled 😉

  2. Mir ging’s gestern nach dem ersten Fund genauso! (Leider wurde ich dann schnell auf den Boden der Tatsache zurückgeholt, als das der einzige Fund blieb *g)

  3. Huhu!

    Jaaaa – ich kein dein Gefühl so gut nachempfinden 😉 War bei mir ganz ähnlich. War auch nur ein Petling, in einem Pfahl versteckt. Aber ich war ebenso stolz wie Bolle 😉
    LG
    iris

  4. Bea

    Meinen ersten Cache habe ich im September 2010 gehoben, meinen letzten im November. Wird Zeit, dass ich mal wieder losziehe.

    Grüße aus Kiel
    Bea
    (MyBea)

  5. martinascachenews

    @geocachingmuensterland: Ach ja, ich habe mich auch sehr über meinen ersten Fund gefreut. Es war doch etwas ganz besonderes!

    @Bea: auch ich habe mir fest vorgenommen, endlich einmal wieder einige schöne Touren zu machen!

  6. Haha…das Gefühl kommt mir sehr bekannt vor. Ach, was die Cacher-Welt so in einem anrichten kann 🙂 Jedenfalls verfolge ich deinen Blog schon seit einigen Wochen, und ich muss sagen – Respekt! Mach bitte weiter so, ja.

    P.S. hab dich in unseren Blogroll aufgenommen, hoffe das ist ok für dich 😉
    Grüsse aus dem Dreiländereck Basel-Freiburg-Mulhouse
    Rafi
    (RafiLee)

    • martinascachenews

      Wenngleich ich ja in der letzten Zeit wenig gebloggt habe, freue ich mich über Dein Lob. Danke!

      Und fühle Dich in meiner Blogroll willkommen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s