FAQ

Was ist Geocaching?
Eine moderne Art der Schatzsuche. Zum Einsatz kommen i.d.R ein GPS Gerät und Koordinaten aus dem Internet. Ziel des ganzen: einen Cache finden!

Wer kann Geocaching betreiben?
Alle von groß bis klein. Besonders Kinder haben Spaß am Cachen, denn der Ausflug in die Natur ist immer mit einem Ziel, besser gesagt mit einer Belohnung verbunden. Auch behinderte Menschen, oder Menschen mit einem Handicape kommen auf Ihre Kosten. (s. Linkliste).

Wie komme ich an die Koordinaten/ID der Caches heran?
Diese werden in einschlägigen Portalen bspw. geocaching.com veröffentlicht. Um die kompletten Koordinaten abzurufen, ist allerdings eine kostenlose Registrierung nötig.

Zu jedem Cache gehören nicht nur die Koordinaten, sondern auch eine eindeutige Identifikationsnummer bspw. GC18N3Y. Mit beiden Informationen, kann der Cache von jedermann gefunden werden. Der Fund an sich, kann dann wiederum, in den Portalen eingetragen/geloggt werden.

Wer versteckt den Cache?
Ein jeder der mag und ein jeder der registriertet ist.

Woher weiß ich, wo ein Cache vergraben ist?
Aus dem Internet. Hier erfahre ich nicht nur die Koordinaten des Caches, sondern auch Name und Beschreibung des Schatzes.

Was ist Loggen?
Als loggen bezeichnet der GeoCacher, das Hineinschreiben, in ein extra für den Cache angelegtes Buch. I.d.R verwendet der Finder einen Nicknamen, den er auch im Internet benutzt. Auch dort wird der Fund eingetragen/geloggt.

Welche Cache-Arten gibt es?
Die gängigen: traditional cache (s.o.), multi cache, travel bug, geocoin cache

Was ist ein (Traditional) Cache?
Ein Cache (Versteck/Schatz) liegt meistens in einem Behälter. Dieser kann eine Plastik- oder Filmdose, ein Metallkasten, oder ähnliches sein.
Aus den größeren Behältnissen, werden meistens kleine Gegenstände herausgenommen und/oder getauscht. Das anschließende Eintragen in ein Logbuch ist ein wichtiger Bestandteil des Hobbies. (Kleiner Behältnisse, wie bspw. eine Filmdose, werden oft als Micro bezeichnet).

Was ist ein Multi Cache?
Ein Multi Cache stellt immer mehrere Aufgaben voran. Es gilt mehrere Stationen (Koordinaten) aufzufinden bzw. zu ermitteln, Rätsel zu lösen, um dann weiter dem Ziel entgegen zu treten. Ein Taschenrechner und etwas mathematische Kenntnisse sind von Vorteil.

Was ist ein Travel Bug?
Der Travel Bug (TB) ist ein auffindbarer Gegenstand. Dieser wandert In der Regel von Cache zu Cache und hat oftmals ein bestimmtes Ziel. Anhand von einem Code auf der Travel Bug Marke, kann der GeoCacher den Fund im Internet eintragen und somit wird automatisch der neue Standort des Caches bekannt geben. Diese Information nutzt der Travel Bug Besitzer, um einzusehen, wo sich sein TB gerade befindet.

Was ist ein Geocoin Cache?
Er ähnelt dem Travel Bug. Eine extra angefertigte Münze, (eine einfache tut es auch), wird ebenfalls mit einem Code versehen und auf Reise geschickt.

Was ist ein Earth/Virtual Cache?
Dieser liegt idealerweise an geologisch interessanten Plätzen. Es geht i.d.R. darum, keine Dose zu finden, sondern eine Bedingung zu erfüllen. Meistens in Form eines Fotos, das erstellt werden muss. Das Beweis Foto wird in Kombination mit dem Logbuch Eintrag im Internet vorgenommen. Ohne Beweisfoto oder andere Bedingung, kein Log Eintrag. So einfach!

Was ist ein Webcam Cache?
Ziel ist es, eine Webcam statt einer Dose o.ä. zu finden, sich davor zu stellen und ein Bild machen zulassen. Sobald das Bild verfügbar ist, loggt der Cacher seinen Fund in Kombination mit dem Foto.

Was ist ein Mystery Cache?

Diese Cache Variante, im Fachchagon auch gerne Puzzle Cache genannt, stellt immer ein Rätsel voran, das es zu lösen gilt. Erst dann erhält man an die Start- bzw. Finalkoordinaten.

Wer veredelt die Coin Caches/Travel Bugs mit einem Code?
Anbieter im Internet oder ein netter Mensch, der den zuvor erworbenen Code auf dem Metall einfräst/eingraviert oder einschnitzt.

Wo gibt es überall Caches?

Auf der ganzen Welt!

Was ist ein Muggel?
Dieses Wort, den Harry Potter Fans sicherlich bekannt, bezeichnet im GeoCaching Personen, die mit der Materie weder vertraut noch bekannt sind.

Wie gehe ich vor beim Geocaching?

Anfänger sollten zunächst Schätze in der eigenen Umgebung/Stadt aufsuchen. Der Aufwand des ganzen ist überschaubar und um erste Erfahrungen zu sammeln sehr empfehlenswert. (Meinen ersten Cache habe ich in einem nahe gelegen Park ohne GPS gefunden). Wenn die Koordinaten ermittelt sind, kann u.a. in Googel Earth die Umgebung angesehen werden. Oder aber auch bei geocaching.de, hier werden die Schätze grün markiert dargestellt.

Was benötige ich als Grundausrüstung?
– Immer ein kleinen Stift
(zur Sicherheit, falls kein Schreibgerät in der Cachebox aufzufinden ist).
– Die Cachebeschreibung
– Für Wald, Wiesen und Multi Caches immer ein GPS Empfänger
– Festes Schuhwerk
– wünschenswert, aber für den Anfang nicht zwingend nötig, ein GPS Empfänger

Was sind GPS Daten?
Die Koordinaten bestehen aus Längen- und Breitengraden.
Hier ein fiktives Beispiel:50 N 46.789, 006 E 45.345

Welches GPS Gerät ist für Anfänger empfehlenswert?
Geocacher empfehlen: Garmin etrex H oder oder Magellan 100 explorist, Kostenpunkt um die 100 EURO.

Advertisements

19 Antworten zu “FAQ

  1. Pingback: Funkt wieder : ) « HOME @ NirakAtak’s

  2. Pingback: Mit Mama Muggel zur Dosenjagd! « Martinas Cache News Weblog

  3. Pingback: Schöne Location – Aber Cachen nur mit Spoilerfoto?! « Martinas Cache News Weblog

  4. zimtapfel

    Vielen Dank für diese gut verständlichen Erklärungen. Habe mich erst vor kurzem entschlossen, es mal mit Geocaching zu versuchen, auch schon ein paar Caches in meiner näheren Umgebung geortet, mich aber bisher noch nicht richtig rangetraut. Man will ja nix falsch machen… 🙂

  5. martinascachenews

    Hallo Zimtapfel,
    falsch machen kann man eigentlich nichts. Zumindest fällt mir spontan nichts ein.

    Du kannst ja erst einmal die Lage sondieren und dann einfach mal unauffällig suchen. Günstig ist auch immer zu wissen, was man sucht. Ob Dose oder Filmdöschen o.ä. Letzteres ist oft mit Magnet behaftet und hängt gerne an Geländer etc. 🙂

    Martina
    P.S Danke für das Lob!

  6. Hallo Martina,

    wie finde ich dich denn bei geocaching.com? Inzwischen kann man ja dort auch Freunde suchen …

    Liebe Grüße
    von An-drea 😉

  7. Pingback: TB Frau Hase – Die Reise beginnt! « Martinas Cache News Weblog

  8. Pingback: Erster Cache – Neue Heimat! « Martinas Cache News Weblog

  9. ana

    Hallo liebe Martina,

    ich gratuliere ganz herzlich zum 1,1. Geburtstag und zu Deinem statistischen Erfolg! Let it Roll!

    Alles Liebe
    Ana

  10. martinascachenews

    @ana: Danke Dir!

  11. Pingback: GeoCaching – Muggel P. der große Held! « Martinas Cache News Weblog

  12. Pingback: Der GeoCache im Vogelhaus! « Martinas Cache News Weblog

  13. Pingback: GeoCaching – Endlich mal ein interessanter Micro! « Martinas Cache News Weblog

  14. Pingback: Schöner großer Nanocache! « Martinas Cache News Weblog

  15. Pingback: GeoCaching – Wettrennen gewonnen kleiner Travel Bug? « Martinas Cache News Weblog

  16. das ist ja cool. also jetzt kenne ich mich auch aus. aber ich hab kein mail bekommen )=

    • martinascachenews

      Schön, das Du nun den Durchblick hast 😉
      Das mit der Mail, galt nicht Dir.

      ‚Hoffe Du findest gefallen an dem Hobby und probierst es einmal selbst aus.

      Lieben Gruß
      Martina

  17. Eine wirklich sehr nett gemachte Seite; hat mir gut gefallen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s