Monatsarchiv: März 2009

Der verbrannte GeoCache

Einer unsere Funde führte uns in die Nähe, einer in Waldrandlage befindliche Müllverbrennungsanlage, hier im schönen Hessen.

Müllverbrennungsanlage - architektonisch interessant

Müllverbrennungsanlage - architektonisch interessant

Es regnete ausnahmsweise einmal nicht und mich zog es wie immer raus in
die Natur.

Was soll man auch immer in der Wohnung rumhängen, fernsehen, lesen, putzen, aufräumen und und und 😉

So ging es —, wie so oft, erst mal rein in den kleinen Flitzer meines Freundes, dem GPS folgend in Richtung Wald. Auf einem Parkplatz verstauten wir das Auto, stellten das GPS auf Luftlinie um und folgten der digitalen Kompassnadel.

Da es wieder zu regnen anfing, beschränkten wir uns auf den kürzesten Weg. Sonst wäre ich gerne noch ein wenig über Stock und Stein. Aber das ewig nass werden in der letzten Zeit, reduziert meinen Freiheitsdrang in Sachen Natur, aufs wesentliche.

Der GeoCache ward somit schnell gefunden als geplant. Im Wald fristet er sein Dasein und erwartete auf unsere Ankunft. Juhu!

Mein Liebster fand das Objekt zuerst. Ich öffnete dafür die Cache-Dose und trug uns ins Logbuch ein.

Wie immer hielt ich den Inhalt mit der Kamera fest und verstaute den Cache ordnungsgemäß an seinem Fundort.

Eine kleine nette Gesellschaft von Hund, Plastikautochen & Co verweilte in dem GeoCache. Wie nett —, und das nicht nur für kleine Kinder 🙂

GeoCache - Doseninhalt

GeoCache - Doseninhalt

Glücklich und zufrieden fanden wir uns zum Kaffee, diesmal nicht bei Ronald, sondern bei mir ein.

7 Kommentare

Eingeordnet unter geocaching

Fristgerechtes Cache Depot!

Im Laufe der Zeit gelangt man ja so an manchen Ort. – So auch neulich. Das Wetter angenehm warm. Das GPS angeschaltet, blätterte ich durch meine Cache Liste und stieß auf einen GeoCache in meiner unmittelbaren Nähe.

Andere stoßen ja eher, Google sei Dank, auf Freunde in der Nähe.  … Ist das Leben nicht voller Facetten 😉

Nach dem der digitale Helfer, mich zielsicher Richtung GeoCache führte, beobachte ich meine Umgebung. Ich wollte doch schon immer mal einen anderen Cacher begegnen. Aber keiner in Sicht.

Ich fand dann erst  einmal den Cache. — Eine Filmdose, die gut sichtbar an einem Finanzamt Tor hing und loggte meinen Fund. Sehr verwunderlich.

Wie immer hielt ich den GeoCache mit meiner Kamera fest und begab mich wieder Richtung Fundort.

Micro Cache - Filmdose

Micro Cache - Filmdose

Auf einmal bemerkte ich eine Gruppe von Herren, drei an der Zahl, mit GPS und Stift in der Hand. Hektisch hin und her laufend. Und da wusste ich, das sind die ersten GeoCacher denen ich begegnen werde, lol.

Ich übergab ihnen die Filmdose, deutete diskret auf die Position, an dem der Cache ursprünglich hing, verabschiedete mich und fand mich zum Kaffee trinken bei meinem Freund Ronald ein.

Mac Ronald mein Kaffe Freund

Mac Ronald mein Kaffe Freund

Sein Latte Macciato ist einfach der Beste 😉

8 Kommentare

Eingeordnet unter geocaching

Loggen nur mit Leiter?

Am vergangenen Wochenende führte mich mein Weg in das schöne Oberhessen. Dort habe ich in den Ferien meine Kindheit verbracht und folgte nun meinen „winzigen“ Spuren 🙂

Selbstverständlich nicht ohne den einen oder anderen GeoCache zu sichern.
Das GPS brauchte ich nicht, da mir die Umgebung mehr als vertraut ist.

So zog ich los.

Mit der Beschreibung in der Hand, suchte ich „den Himmel“ ab. Denn der Cache Notiz entnommen, folgenden Satz: „wenn Du 3 Meter groß bist….“ Also musste es ein Cache in der Höhe sein.

Erst sah ich mich um und fand nichts, hielt ich die beeindruckende Landschaft mit der Kamera fest und sah mich weiter um.

Vulkangebiet Vogelsberg

Vulkangebiet Vogelsberg

Naturpark Vogelsberg

Naturpark Vogelsberg

Bis auf einmal ein Filmdöschen meine Aufmerksamkeit erregte. Dort oben, in einem Mauervorsprung, lugte er hervor, der GeoCache*.

Wie ich allerdings daran kommen sollte war mir schleierhaft!
Wer ist schon 3 Meter groß oder führt gar eine Leiter mit sich herum
😉

Außergewöhnliche Cache Position

Außergewöhnliche Cache Position

So bleibt mir wohl nichts anders übrig, als den Freund meiner dort wohnenden Freundin auszuleihen. Er misst stattliche 2 Meter (+/-) und wird mir wohl als Räuberleiter dienen müssen.

Einziger Nachteil —, er hat von GeoCaching sicherlich noch nie zuvor gehört und könnte, wenn ich nicht mehr im Lande bin, auf dumme Gedanken kommen.Denn er ist ein Witzbold vor dem Herren und sicherlich in der Lage Unfug mit dem armen Döschen zu treiben…Und nicht nur er, auch die ganzen Hundebesitzer die dort Tag ein Tag aus ihre Runden drehen, haben diesen Cache sicherlich schon bemerkt. Da ist es nur eine Frage der Zeit, bis er dort nicht mehr verweilt 😉


Entdeckt habe ich das Objekt der Begierde wenigstens schon einmal. Das Loggen an sich, werde ich wohl oder übel verschieben müssen.

Alles in allem, aber mal eine etwas andere Cache Location in reizvoller Landschaftlichen Umgebung.

Naturpark Vogelsberg

Naturpark Vogelsberg

*Um evtl. Kommentaren vorzubeugen. Es gibt nur diese eine Location dort oben. Den Cache findet jeder noch so unerfahrene GeoCacher auf Anhieb 😉

11 Kommentare

Eingeordnet unter geocaching

Der Petling im Walde!

So langsam geht es wieder richtig los. Endlich gutes Wetter. Und was liegt da nicht näher, als raus in die Natur und neben bei den einen oder anderen GeoCache zu sichern.

Zuvor natürlich rein ins Auto. Wir wollen ja nicht gleich so übertreiben 😉

Das Gebiet war uns bekannt, so das wir das GPS nur noch zum finden des Caches und nicht als Auto Navigation verwenden musste.

… Ich weiß nicht, aber das GPS als AutoNavigation einzusetzten, mag ich ja gar nicht. Meistens zeigt es den Weg zu spät an. Sicherlich muss es sich positionieren, aber beim Autofahren, kann das oft eine Sekunde zu lange dauern. Und dann piept es was das Zeug hält . Die neueRoute allerdings,  findet es sofort und dann geht’s ja auch wieder.

Aber zurück zum GeoCache.

Es ging vorbei an einem romantischen Zoo, über Stock undStein, bis wir ein Rinnsal erblickten. Das GPS piepste und wir wussten, jetzt heißt es suchen.

Das hat es uns noch nicht abgenommen 😉

Romantischer Zoo

Romantischer Zoo

Diesmal war mein Freund schneller. Ein sicherer Griff und der Cache war sein!

Petling - Cache Behälter

Petling - Cache Behälter

Ich schaute mich derweil um und entdeckte einen Brunnen. Das Interior war nicht gerade einladend. Ziemlich runter gekommenes Waldstück.

Da erblickte ich ein Schild. Mit der Aufschrift: Kein Trinkwasser.

Brunnen Wald

Brunnen Wald

Ganz ehrlich, aus diesem Bünnlein würde ich auch nicht trinken wollen. Es sei denn, mein GPS verlässt mich und ich irre 10 Tage im Wald umher, dann wohl sicherlich 😉

8 Kommentare

Eingeordnet unter geocaching

Interessantes Cache Behältnis!

Gestern musste es mal wieder sein, ein Erfolg sollte her. Da lag es nahe, die GeoCache Liste, bei geocaching.com, genauer unter die Lupe zu nehmen.

Ein Cache weckte dabei besonders meine Neugierde. Den Log-Einträgen konnte ich entnehmen, das der Behälter von besonderer Art sein musste.

Den muss ich mir ansehen, denn bis dato sind mir nur Filmdose, Cachebox & Co über den Jäger-Weg gelaufen 🙂 Von außergewöhnlichen GeoCache Behältnissen habe ich bisher nur gelesen.

So machten wir uns auf, das Objekt zu bergen. Das GPS lenkte uns zielgerichtet in die Nähe des Ortes, das Auto sicher verstaut, ging es los. Nach ein paar Schritten*, hatten wir ihn schon, den begehrten Cache.

Er lag, mehr Schlecht als Recht getarnt in einem umgefallenen Baum. Ein Plastik -Efeu Zweig verriet seine Position. Denn das Efeu schimmerte in einem grellen grün dermaßen hell aus dem Loch heraus, das es schon fast in den Augen brannte 😉

Richtig bizarr, wenn man den Rest des Waldes in seinem schnöden braun, mit dem schillernden Grün verglich. Einfach zu köstlich!

Als ich das Efeu beiseite schob, offenbarte sich mir eine dicke Metall Röhre. Boden , Schraubverschluss, alles dran.

Interessantes Cache Behältnis

Interessantes Cache Behältnis

So dachte ich bei mir: „Was da wohl drin ist? Sieht auf jeden Fall schon mal interessant aus„.

Ich schraubte es auf und es offenbarte sich eine Filmdose. Also einen Micro, der sonst alleine als Cache fungiert. Das hatte ich nun nicht unbedingt erwartet.

Neben der Filmdose befand sich noch ein leeres Schneckenhaus, dass Logbuch und ein Golfball in der ungewöhnlichen Behausung.

Cache Inhalt

Cache Inhalt

Mein Freund übernahm das Vermerken unseres Besuches und ich wie immer das Fotografieren 🙂

Alles in allem ein schneller schöner Trip in den Wald, mit außergewöhnlicher Cache Box.


* Insgesamt vom Auto bis zum Versteck vergingen keine 3 Minuten, so das dieser auch schon fast ein echter Drive In ist.

9 Kommentare

Eingeordnet unter geocaching

Den Frühling gefunden, den Cache heute nicht!

Heute hatte ich es in der Stadt zu tun. Also schaute ich zu Hause schnell mal nach, ob in meiner geliebten Cacher Stadt neue Jagdtrophäen auf mich warten.

Und siehe da —, es hat sich doch einiges getan!

… Oh fein, dachte ich mir und lud mir einen ganz speziellen aufs GPS Gerät.

Ein neuer Krankenhaus Cache erweckte meine Neugierde und so ging es, nach getaner Arbeit, frisch ans Werk.

Interessant an diesem Ort —, der Owner des Caches entlies vor einigen Monaten dort schon mal einen Cache in die Freiheit. Und meine Wenigkeit war einer der wenigen, die das Objekt der Begierde loggen konnte. 🙂

Denn nach ca. 2 Wochen, nachdem Verstecken des Petlings , wurde er vom Räumungskommando der Stadt entdeckt und sicher entsorgt. So kanns gehen

Inhalt - Petling Cache

Inhalt - Petling Cache

Also wurde ich neugierig auf den zweiten Cache und folgte diesmal mit GPS.

Als ich mich dem Ort des Geschehens näherte, da wusste ich schon:
ein klassischer Cache, den die Welt nicht braucht!

So richtig umsehen konnte ich mich nämlich nicht, obwohl heute Besucherwochenende ist, waren nicht viele Menschen unterwegs. Denn — wäre dem so gewesen, hätte man überhaupt keine Chance, den Cache zwischen Besucherbänken und Blumenbeeten zu finden.

Aber auch ohne Menschenauflauf ist die vermeintliche Stelle ungünstig. Oder soll Frau den netten Banknachbarn fragen: Bitte halten Sie mich doch mal eben fest, ich muss unter die Bank schauen und möchte nicht Kopfüber dazu fallen.

So oder so würde es wohl laufen. Lange Rede kurzer Sinn. An einem solchen Ort legt man meiner Meinung nach keine GeoCaches aus 😉

Positive zu erwähnen allerdings —, der Eigentümer des Micros handelt in wohler Absicht. Er möchte mit seinem Cache dem neurologischen Ärzte Team sein Dank ausdrücken.

Umsonst war mein Ausflug aber trotzdem nicht. Immerhin habe ich den Frühling entdeckt. Endlich!

Frühling nach einem langen Winter

Frühling nach einem langen Winter

Frühling nach einem langen Winter

Frühling nach einem langen Winter

Und mal sehen, eventuell hole ich ihn mir doch noch den Micro Cache. Ich bin ja ehrgeizig 😉

12 Kommentare

Eingeordnet unter geocaching

Caches in Deiner Nähe finden!

Immer wieder lese ich in Euren Kommentaren, dass Ihr gerne wissen möchtet, wie Ihr einen Cache in Eurer Nähe findet.

Deswegen starte ich heute eine kleines Special, in dem ich Euch zeige, wie Ihr vorgehen könnt.

Zunächst ruft die Seite geocaching.com auf.

Es gibt noch ein paar andere, aber das Portal ist das GeoCacher Portal weltweit schlechthin, So auch das meinige 🙂

Und schon seid Ihr nur noch ein paar Klick von Eurem Cache-Gebiet entfernt 😉

Auf der Startseite werdet Ihr erst einmal begrüßt. Das ganze auf Englisch.

Auch wer des Englischen nicht so mächtig ist kommt ans Ziel.

Ihr geht wie folgt vor:

Gebt in dem Feld: „Search for Cache“ (Suche nach einem Cache) einfach einen Ort Eurer Wahl ein. Ich habe mich für Frankfurt am Main entschieden.

special - cache finden - geocaching.com

special - cache finden - geocaching.com

special - cache finden - geocaching.com - frankfurt am main

special - cache finden - geocaching.com - frankfurt am main

Nach ein paar Augenblicken öffnet sich eine weitere Seite. Diese listet nun alle im Portal eingetragenen Caches, für den Suchbegriff: Frankfurt am Main auf.

Wie Ihr ablesen könnt, sind in der Main Metropole 25565 versteckt.

Wobei ich glaube, das das Umland mit einbezogen ist. Wer es besser weiß, darf mir dazu gerne einen Hinweis hinterlassen.

Als erster Cache wird hier der Römer präsentiert. Einer der Sehenswürdigkeiten in Frankfurt am Main.

Wie sich das Listing aufbaut bzw. welcher Cache an erster Stelle steht, interessiert erst einmal nicht. Da müsste ich mich auch erst noch einmal einlesen 😉

Die eigentliche Cache-Seite baut sich wie folgt auf:

special - cache finden - geocaching.com - verteilseite

special - cache finden - geocaching.com - verteilseite

Im linken oberen Bereich befindet sich die Cache Nummer GC1JAJK. Sofern Euch eine Cache Kennung bekannt ist, könnt Ihr gleich auf der Startseite danach suchen.

Das Eingabefeld befindet sich direkt unter dem Feld in dem ich die Worte Frankfurt am Main eingeben habe.
Anhand der bereits vor gelieferten Buchstaben „GCXXX“ einfach zu identifizieren.

special - cache finden - geocaching.com - Cache Kennung eingeben

special - cache finden - geocaching.com - Cache Kennung eingeben

Aber zurück zum Römer Cache.

Wenn ihr Euch kostenlos angemeldet habt, und nur dann, seht ihr die Koordinaten (Standort) des begehrten Objektes.

special - cache finden - geocaching.com - koordinaten

special - cache finden - geocaching.com - koordinaten

Andernfalls sind Teile der Information ergraut. Sofern Ihr den Ort kennt, benötigt Ihr diese Information nicht unbedingt.


Sucht nun Eure Gegend nach Caches ab. Ihr werdet sehen, selbst im kleinsten Winkel der Welt, wartet ein Cache auf seinen Finder 😉

Alles Cache-Seiten haben eine Beschreibung. Seht Euch ein wenig um auf diesen Seiten. Im unteren Teil seht Ihr die Log-Einträger aller GeoCacher, die speziell diesen Cache gefunden haben. Sie loggen dort Ihren Fund.

In weiteren Specials tauchen wir tiefer in die Materie ein (Smboy Erklärung). Für heute wisst Ihr schon einmal wie Ihr einen GeoCache in Eurer Nähe finden könnt.

Viel Spaß dabei!

Quelle: geocaching.com

8 Kommentare

Eingeordnet unter geocaching, Specials