Geocaching: Multi ohne Cache!

Die meisten Geocacher lieben Multi Caches. Bei einem Multi Cache, auch Multi genannt, hangelt man sich, Aufgaben gesteuert von Stationen zu Station, bis hin zur finalen und erbeutet, wenn es gut läuft den Geocache. So weit so gut 🙂

„Neulich“ an einem nicht zu heißen Sommertag stand ein solcher auf dem Programm. Die Beschreibung las sich vielversprechend! Von Lord Voldemort  & Co war die Sprache. Eingefleischten Harry Potter Fans sicherlich ein Begriff.

Nun muss ich voran schicken, dass meiner Leidenschaft eher den Tradis gilt! Entweder findet man den Geocache oder eben nicht, dies liegt meistens in den Händen der Finder selbst. Anders bei einem Multi, hier ist man meist lange unterwegs, läuft von Station zu Station, oftmals stimmen die Formeln nicht, in der die gefundene Zahlen getragen werden und am Ende ärgert man sich oft, über die dilettantisch Umsetzung der Cache Owner.

Besagter „Harry Potter“ Multi Cache wies nur drei Stationen auf, die schnell zu bewältigen sein mussten

An Station 1 angekommen trugen wir wie geheißen, die gewonnen Werte aus der gestellten Aufgabe in eine Formel ein und begaben uns zu Station 2. Ein Hinweis, so die Beschreibung führe uns direkt zum Finale. So folgte ich meinem Instinkt und hatte den Hinweis mit den neuen Koordinaten in der Hand (Stolz schwelgte meine Brust)

Geocaching: Multi Cache Filmdose - Hinweis auf Finale Koordinaten

Fix wurden diese ins GPS übertragen und auf ging’s zur letzten Station. Es galt eine kleine Dose zu finden und wir suchten. Leider war die Gegend im Wald mit Brennesseln übersät, so das ich mir einige kleine Verletzungen zuzog heul.
Vom Cache allerdings keine Spur. So sehr wir auch die Augen aufhielten, keine Dose zu sehen.

Einzig eine verwaiste alte Plastiktüte, die zumindest bei mir die Vermutung aufkommen lies, der Geocache wurde gemuggelt. Irgendwie passend zum Thema 😉

Geocaching: mögliche Tüte des verloren gegangenen Caches?

Eine Anfrage beim Owner, ob er die Plastiktüte kennt, ergab allerdings, das die Tüte mit dem Cache nichts zu  tun habe.
Wir waren einfach nur blind an dem Tag. Kommt auch vor 😉

Fazit: der Multi war präzise ausformuliert, die Koordinaten stimmten, die Gegend war schön und wer Interesse hat, der melde sich. GC wie immer auf Anfrage 😉

Landschaftsbild


Ähnliche Artikel:

 

Erster Cache – Neue Heimat!
Vier Stationen – Multi Cache
Multi Cache — Fly away

Advertisements

8 Kommentare

Eingeordnet unter Multi Caches

8 Antworten zu “Geocaching: Multi ohne Cache!

  1. Wenn ich meine Brille abnehme kann ich die Koordinaten auf dem laminierten Zettel ganz hervorragend lesen. Fast so sieht die Welt immer aus.

  2. Zitat: „Vom Cache allerdings keine Spur“

    Du weisst schon, dass Muggel in der Zaubererwelt nicht alles sehen können ? 😉

  3. Vielelicht solltet ihr mal auf GC Vote Wertungen achten. Hohe Wertungen schützen einen meist vor unschönen Multis. Den meist sind Mutis die schöneren Cache.

  4. martinascachenews

    @mo-cacher: Lach 😉

    @Waldfreunde: ja das weiß ich, wahrscheinlich waren wir an diesem Tage, nur einfache Muggles 😉

    @Neheimer: an der Wertung würde ich das nicht zwingend festmachen. Einige Owner gehen einfach dilettantisch mit der Ausarbeitung um. Viele andere geben sich aber echt Mühe!

  5. ich hatte auch schon n paar miese erfahrungen mit multis. Oft ist es ja gut gemeint, aber eben nicht gut gemacht. Hast du die Dose dann noch gefunden oder nicht? Geht aus dem Artikel irgendwie nicht hervor.

  6. So einen Multi haben wir auch mal gemacht. Die Dose war nicht zu finden und irgendwann wurde es dunkel und die Aste haben uns blutig gekratzt. Dafür war es beim zweiten Anlauf ein schneller Fund mit einem ausgiebigen Picknick in der Sonne ;o)

  7. Ich persönlich schätze Multis ebenso wie Tradis.

    Als Owner steht man ja oft vor dem „Problem“, dass es einfach zu viel Interessantes auf kleinem Raum gibt – da kommt dann ja nur ein Multi in Frage. Bei zwei meiner (Multi-) Caches hatte ich binnen kurzer Zeit (im letzten Jahr) diverse Verluste zu verzeichnen: ein Mal waren mehrere Stationen geplündert und ein anderes mal die Finaldose gemuggelt…

    So ein Multi ist für den Owner natürlich auch eine gewisse Verpflichtung und stellt einen nicht zu unterschätzenden Erhaltungsaufwand dar. Die Stationen müssen schon ab und zu mal gewartet werden und sie sollten ja außerdem auch abwechslungsreich und unterhaltsam sein. Was ich überhaupt nicht mag sind lieblose „0815“-Stationen an völlig belanglosen Orten. Hier sollten manche Owner schon ruhig mal mehr Phantasie walten lassen…

    Und mit dem Finden von Stationen bzw. Tradis haben auch wir manchmal so unsere Probleme. Neulich brauchten wir für einen Tradi gleich 3 Anläufe und waren schließlich echt baff, dass wir zwei Mal so „blind“ waren… Aber so ist das halt manchmal 😉

    Viele Grüße vom frechdaxx70!

  8. martinascachenews

    @Alexander: Diese Erfahrung habe ich ja fast bei jedem Multi gemacht. Irgendwie sind sehr viele davon einfach nicht ausgereift 😦
    Und um Deine Frage zu beantworten, nein ich bin ihn nicht noch einmal angegangen. In die Gegend komme ich erst einmal nicht mehr 🙂

    @fingerspitze: na dann hat es sich ja in Sachen Picknick auf jeden Fall gelohnt. Man muss nur aus der Not eine Tugend machen, dann passt es schon 🙂

    @frechdaxx70: mich nerven ja Tradis im Wald, die statt mit einer feinen „Tupper“ Dose mit einer Filmdose oder gar einem Petling ausgestattet sind. Da laufe ich ja lieber vergebens eine Multi Tour, als ne Filmdose im Wald aufzuspüren 🙂

    @all: Danke für Eure Kommentare!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s